Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) und Trauma

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) und Trauma

Beitrag von Admin am 22.03.12 23:44

Eine Posttraumatische Belastungsstörung entsteht als eine verzögerte oder protrahierte Reaktion auf ein belastendes Ereignis oder eine Situation kürzerer oder längerer Dauer, mit außergewöhnlicher Bedrohung oder katastrophenartigem Ausmaß, die bei fast jedem eine tiefe Verzweiflung hervorrufen würde. Prädisponierende Faktoren wie bestimmte, z.B. zwanghafte oder asthenische Persönlichkeitszüge oder neurotische Krankheiten in der Vorgeschichte können die Schwelle für die Entwicklung dieses Syndroms senken und seinen Verlauf erschweren, aber die letztgenannten Faktoren sind weder notwendig noch ausreichend, um das Auftreten der Störung zu erklären. Typische Merkmale sind das wiederholte Erleben des Traumas in sich aufdrängenden Erinnerungen (Nachhallerinnerungen, Flashbacks), Träumen oder Alpträumen, die vor dem Hintergrund eines andauernden Gefühls von Betäubtsein und emotionaler Stumpfheit auftreten. Ferner finden sich Gleichgültigkeit gegenüber anderen Menschen, Teilnahmslosigkeit der Umgebung gegenüber, Freudlosigkeit sowie Vermeidung von Aktivitäten und Situationen, die Erinnerungen an das Trauma wachrufen könnten. Meist tritt ein Zustand von vegetativer Übererregtheit mit Vigilanzsteigerung, einer übermäßigen Schreckhaftigkeit und Schlafstörung auf. Angst und Depression sind häufig mit den genannten Symptomen und Merkmalen assoziiert und Suizidgedanken sind nicht selten. Der Beginn folgt dem Trauma mit einer Latenz, die wenige Wochen bis Monate dauern kann. Der Verlauf ist wechselhaft, in der Mehrzahl der Fälle kann jedoch eine Heilung erwartet werden. In wenigen Fällen nimmt die Störung über viele Jahre einen chronischen Verlauf und geht dann in eine andauernde Persönlichkeitsänderung (F62.0) über.
Informationen

http://de.wikipedia.org/wiki/Trauma_%28Psychologie%29
http://de.wikipedia.org/wiki/PTBS
http://www.aufrecht.net/utu/trauma.html (Kommentar von shattered_fortress: Sehr informative Seite eines Betroffenen)
http://psychiatrie.charite.de/patienten/krankheitsbilder/krankheitsbilder/posttraumatische_belastungsstoerungen_ptbs/
http://www.trauma-informations-zentrum.de
www.klinische-psychologie-mainz.de/abteilung/downloads/materialien/Skript_PTSD.pdf
http://www.blumenwiesen.org/belastungsst.html

http://www.psychotraumatologie.de
http://www.helios-kliniken.de/klinik/diez.html
http://www.fifap.de/400_index.html
http://www.franz-ruppert.de
http://www.praxispsychotrauma.de/index.php
http://www.klinik-alpenblick.de/index.php
http://www.michaela-huber.com/home.html
http://www.schotterblume.de/index.php?navid=1&pos=0
http://www.tauwetter.de/index.htm
http://www.traumhaus-bielefeld.de/index.htm
http://www.thzm.de
http://www.traumatherapie-ruhr.de/index.htm
http://www.ludwig-ulrike.de
http://www.vogelsbergklinik.de
http://www.lebensgeschichten.org/trauma/indext.php
http://www.trauma-informations-zentrum.de
http://www.traumatherapie.de/index.html
http://www.psychotherapie-prof-bauer.de/index.html
http://www.michaela-huber.com/vortraege-09
http://www.jochen-peichl.de/index.html
http://spiritsofsurvival.opfernetz.de/indexb.htm -> Menupunkt Infocorner -> „über Trauma“

Kommentar von maxx zur zweiten Linkssammlung
Ich stelle hier die Links herein, die mir geholfen haben. Sie sind bunt durcheinandergewürfelt und nicht sortiert. Ich halte sie für gut, bin aber als Betroffener nicht immer zu 100% mit den Meinungen der Fachleute einverstanden.
Es sind auch Kliniken dabei, ob die gut sind - keine Ahnung, aber dort gibt es teilweise Downloads zum Thema Trauma bzw. kann man sich informieren, nach welcher Behandlungsart Traumata dort behandelt werden. Es lohnt sich auch oft, auf den hier angeführten Seiten die Linkliste zu suchen, und weiterzulesen. So bin ich nach und nach an andere gute Seiten zum Thema gekommen


Forum
http://www.ptbs-forum.com

Buch
Imagination als heilsame Kraft - Zur Behandlung von Traumafolgen mit ressourcenorientierten Verfahren - Louise Reddemann (Kommentar von shattered_fortress: Habe ich gelesen, fand ich sehr hilfreich und ermutigend)

CD
"Imagination als heilsame Kraft: Hör-CD mit Übungen zur Aktivierung von Selbstheilungskräften - Loise Reddemann (Kommentar von shattered_fortress: Auch sehr hilfreich, zahlreiche Imaginationsübungen zur Stabilisierung)
avatar
Admin

Weiblich

Nach oben Nach unten

Re: Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) und Trauma

Beitrag von anamu am 17.08.15 8:39

http://www.degpt.de/ und http://www.emdria.de/



hier noch zwei aktuelle lins zu emdr und ptbs
avatar
anamu

Weiblich

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten