Freischaltung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Freischaltung

Beitrag von Admin am 17.02.10 22:50

Was heisst Freischaltung?
Freischaltung bedeutet, dass nicht alle User alle Bereiche des Forums betreten können.
Ist jemand frisch registriert und hat sich noch nicht vorgestellt, kann er oder sie zum Beispiel nur sehr wenige Bereiche betreten.
Nach einer Vorstellung wird man in die Gruppe "Neu bei uns" - farblich sind ihre Namen hellbraun - freigeschaltet.
Noch später werden manche User in die Gruppe "freigeschaltete Mitglieder" - farblich sind die Namen dann schwarz - hinzugefügt, und bekommen somit Zugang zum geschützten Bereich.

Wo kann ich also lesen und schreiben und wo nicht?
Welche Bereiche von welchen Gruppen betreten werden können, steht in Klammern in den Forenbeschreibungen.

Wozu das denn?
Viele User fühlen sich geschützter, wenn sie wissen, dass nicht jeder, der sich eben schnell registriert sofort ihre gesamten Beiträge lesen kann (die ja evtl. auch sehr persönliche Dinge, wie auch die eigene Lebensgeschichte, enthalten können).

Diese Regeln wurden erst im Laufe der Zeit eingeführt und teilweise zusammen mit den Mitgliedern erarbeitet.

Das ist doch alles unnötig mit der Freischaltung!
Es wird immer Leute geben, die so ein Freischaltungssystem ablehnen - für andere wiederum ist es sehr wichtig, dass es das gibt. Aber es gibt ja auch sehr verschiedene Foren, wo das ganz unterschiedlich gehandhabt wird, so dass wir denken, dass jeder ein Forum finden kann, wo es so läuft, wie er/sie es braucht.

Was sind die Voraussetzungen für eine Freischaltung?
- Einen Monat im Forum angemeldet sein
- "konstante Aktivität"
- Mindestens 30 Beiträge
- Keine Probleme / Regelverstösse die erst mal zum Veto und somit zu einer Probezeitverlängerung führen


Einen Monat im Forum angemeldet sein & "konstante Aktivität"
Jedes Mitglied hat eine "Probezeit" von einem Monat. In der Zeit hat er/sie eine braune Nickfarbe, und kann nicht alle Bereiche betreten. Man kann also frühestens nach einem Monat freigeschaltet werden.

Wieso so lange? Da gibts verschiedene Gründe...
- Das gibt Zeit das Forum und die Mitglieder kennen zu lernen, und gleichzeitig für die anderen Mitglieder Zeit euch kennen zu lernen.
- Manche Leute fühlten sich früher, als es diese Monatsregel nicht gab, unter Druck gesetzt oder setzten sich selbst unter Druck, möglichst "schnell" möglichst viele tolle Beiträge zu schreiben um "schnell" freigeschaltet zu werden. Wenn man aber weiss, dass es so oder so lange dauert, egal ob man schnell oder langsam schreibt, kann man sich eher in Ruhe einleben.
- Es gibt User, die sehr aktiv sind, innerhalb einer Woche > 50 Beiträge haben und dann nach 10 Tagen verschwinden und nie mehr wiederkommen. Wir finden es doof, wenn solche Leute dann freigeschaltet als Datenleichen herumliegen.
Daher werden Leute, die seit 2 Wochen gar nicht mehr im Forum waren (geht nicht ums Schreiben, aber gar nicht eingeloggt) auch wenn mehr als 1 Monat da sind und mehr als 30 Beiträge haben vorerst mal nicht freigeschaltet. Die Probezeit ist verlängert bis sie wiederkommen und man sieht, dass sie weiterhin aktiv sind.

Mindestens 30 Beiträge
Mindestens 30 Beiträge geschrieben haben.
- Ein-Wort / Ein-Satz-Beiträge und Beiträge bei den Forenspielchen werden nicht gezählt: z.B. Wörterketten bilden / Begrüssungen in Form von nur "Herzlich Willkommen leb dich gut ein" / Beiträge bei An/Abmeldung in Form von nur "Machs gut" "Willkommen zurück" etc. Obwohl es natürlich ok, erwünscht etc ist, da mitzumachen, also das "Nicht-Zählen" heisst nicht, dass solche Beiträge unerwünscht wären, im Gegenteil.
- Dies und Das, Austausch über Musik, Filme, Spiele, sonstige Themen zählt nicht als Spam, wird also gezählt. Ebenso auch, wenn es bei den Vorstellungen oder An/Abmeldungen zu echten Gesprächen/Austausch kommt, zählen diese Beiträge. Desweiteren zählen auch Beiträge in den Quasselecken und privaten Tagebüchern.
- Es geht bei den Beiträgen darum, dass einer generell aktiv war: Bei anderen geantwortet hat, bei Themen mitgeredet, evtl. ein bisschen was zu sich geschrieben.

30 Beiträge sind viel, ja.
Manche brauchen deutlich länger als einen Monat um 30 Beiträge zu schreiben. Das ist ok. Dann wird man einfach später freigeschaltet

Keine Probleme / Regelverstösse die erst mal zum Veto und somit zu einer Probezeitverlängerung führen
Es gab kein Veto vom Team oder Mitgliedern

Veto-Recht bedeutet: Team und Mitglieder dürfen mit Begründung Einspruch erheben und die Freischaltung neuer Mitglieder (vorläufig) verhindern.
- Das Veto kann irgendwann im Verlauf der Wochen, in welchen ihr noch *Neu bei uns* seid erfolgen.
- Einige Tage bevor es so aussieht, als würdet ihr die Freischaltungsregeln bald erfüllen, wird euer Nick in einem *Kommende Freischaltungen*-Thread bekannt gegeben.

Veto bedeutet "Stop, da gibt es ein Problem!" :
- Beleidigungen per PM
- Regelverstösse,
- jemand erkennt einen Verwandten/Bekannten/Stalker wieder
- etc.
Das Veto muss einen triftigen Grund haben. Generelle Antipathie ist kein Grund für ein Veto.

Die Freischaltung ruht dann, bis das Problem geklärt ist - Veto heisst also nicht, dass man *nie* freigeschaltet wird.

Wichtig: Es geht beim Veto-Recht nicht um eine Bewertung von euch oder euren Beiträgen. Wie gesagt, Veto gibt es nur bei "wirklich problematischen" Fällen.

Veto vom Team kann es auch geben, wenn gerade so viele Mitglieder freigeschaltet wurden, oder gerade ein dicker Streit am Gange wäre, wo noch mehr Neue zu viel wären. Daran seht ihr, dass es überhaupt nichts mit euch zu tun haben muss!


Sobald die Voraussetzungen erfüllt sind, werdet ihr freigeschaltet. Ihr müsst also nicht extra anfragen.
Es kann sein, dass es sich um wenige Tage verzögert, wenn das Team nicht ganz aufmerksam war
Wenn ihr merkt, da stimmt was nicht, oder befürchtet vergessen worden zu sein, schreibt eine PM an Admin und fragt nach.




FAQ

"Super, dann darf ich ja ewig nicht in die "interessanten" Bereiche rein!"
Na dann machen wir hier mal die Bereiche für Neuankömmlinge schmackhaft
Im Ernst, die sind genauso gut.
Man kann ja im Bereich für Neuankömmlinge genauso über alles schreiben, wie in den Mitgliederbereichen.
Die Bereiche für Neuankömmlinge werden genauso benützt und gelesen, manche "schwarzen" Mitglieder schreiben auch bewusst lieber dort. Es findet dort auch Austausch statt, zwischen allen Mitgliedern. Ihr braucht also keine Angst zu haben von allem Interessantem ausgeschlossen zu sein.
Der Unterschied ist einfach der, dass ihr das, was die anderen in den Mitgliederbereichen geschrieben haben, nicht lesen könnt.

"Was zu mir schreiben? Heisst das, ich muss meine Geschichte aufschreiben?"
Nein!
Wichtig: Man muss nicht seine Geschichte oder Probleme aufschreiben, um freigeschaltet zu werden, da viele noch Probleme damit haben, das aufzuschreiben und da keiner unter Druck kommen soll!
Es geht einfach darum, dass man 30 Beiträge, die kein Spam sind geschrieben hat. Man kann z.B. bei anderen antworten, die ihre Themen schildern, oder bei allgemeinen Diskussionen mitmischen, oder schöne Dinge in die Schatztruhe tun, oder oder.

"In den offenen Bereichen kann jeder mal schnell lesen, das ist mir zu ungeschützt, so kann ich nicht schreiben!"
Ja, das ist verständlich, dass das kein gutes Gefühl ist. Immerhin kann jeder, der sich eben schnell anmeldet und vorstellt da sofort alles lesen.

Dann gibt es drei Möglichkeiten:
- Der geschützte Bereich für neue Mitglieder. Wenn ihr zu dem Bereich Zugang möchtet, schreibt ihr eine PM an Admin. Dort können andere für den Bereich freigeschaltete Neue lesen (meist nicht mehr als 2-4 andere), und die freigeschalteten Mitglieder.
- Tagebücher. Ihr dürft ein privates Tagebuch führen und bestimmen, wer Zugang zum Tagebuch bekommen soll. (Entweder alle, oder nur einen Teil der User, oder eine handverlesene Gruppe...).
- Quasselecken. Quasselecken sind private kleine Ecken, die jeweils ihre ganz eigenen Zulassungsregeln haben.
Genaueres ist im Infothread zu Tagebüchern und Quasselecken erklärt.

"Ich sehe freigeschaltete, die eigentlich total wenig Beiträge haben?"
Früher wurden Leute schneller freigeschaltet. Das hat leider zur Folge, dass wir daher auch viele freigeschaltete "Forenleichen" haben, weil wir Leute "zu früh" reingelassen haben.
Inzwischen haben wir die Regelungen geändert, daher dauert das länger.

*Neu bei uns*... Bin ich jetzt weniger Wert als die freigeschalteten Mitglieder?
- "Neu bei uns" heisst, dass eine Person neu im Forum ist = noch nicht lange angemeldet ist oder noch nicht so viel geschrieben hat. Auch jemand der neu hier im Forum ist, kann "alter Hase" sein, wenn es um das Thema Missbrauch geht, oder schon anderweitig sehr viel Forenerfahrung gesammelt haben. Dass ihr hier als "neu" bezeichnet werden, heisst nicht, dass ihr allgemein als "neu im Thema" oder "unerfahren" oder sonst was angesehen werdet - sondern einfach nur, dass ihr hier im Forum neu seid.
- "Neue" Mitglieder dürfen/können/sollen ganz genauso mitreden, ihre Meinung geben, Verbesserungsvorschläge machen, und sich ebenso intensiv in allen Threads beteiligen, wie andere User. Satzteile wie "Ich weiss nicht, ob ich mitreden darf, weil ich bin ja noch neu, aber..." könnt ihr also gleich aus dem Wortschatz streichen
- Natürlich werden "neue" Mitglieder aus Teilen des Forums ausgeschlossen und natürlich kann das blöde Gefühle auslösen. Dieses Ausschliessen ist aber nicht das Ziel des ganzen, sondern eher ne unangenehme Nebenwirkung des Systems. Teil der "Community" sind sie dennoch im gleichen, vollen Maße wie die anderen User auch.
- Es geht auch nicht darum zu bewerten, wer es Wert ist zugelassen zu werden, und wer nicht. Nach einer bestimmten Zeit, einer bestimmten Aktivität und einer bestimmten Anzahl an (nicht-Spam) Beiträgen, wird man freigeschaltet. (Das Veto-Recht für besondere Fälle). Wie klug, sinnvoll, gut die Beiträge sind, oder wie sympathisch man ist, und so weiter, spielt dabei keine Rolle.
- Natürlich kann diese Maßnahme nicht verhindern, dass auch schwarze Schafe sich einschleichen. Da möchten wir auch niemandem etwas vormachen. Wer sich ordentlich ins Zeug legt, kann sich natürlich auch hier mit falschen Angaben in die Mitgliederbereiche schleichen. Trotzdem ist ein gewisser Schutz da und ich denke, es ist für die meisten angenehmer in einem geschützten Bereich zu schreiben, und man fühlt sich (subjektiv) etwas sicherer und geborgener.

_________________
Zugang zum "Admin"-Account haben: anamu, Eisprinzessin, Kiara, Shattered_fortress und Triathlonklara
avatar
Admin

Weiblich

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten